White Hat Link Building Methoden

Ganz gleich was andere sagen, SEO ist nicht tot und Link Building schon gar nicht. In Wahrheit war SEO nur für die tot, die es nicht geschafft haben, sich an die ständig neuen Regeln anzupassen und den immer höheren Anforderungen an Know-How, Tools, Genauigkeit und Durchhaltevermögen zu entsprechen.

Es gibt eine Menge Gerüchte über Links als Rankingfaktor. Viele SEOs haben ihren Fokus auf Content und On-Page SEO gelegt und behaupten „wir wissen doch schon alles über Links“. Aber wissen sie wirklich alles?

Links sind wichtig. Google hat sogar bestätigt, dass Links Rankingfaktor #1 sind, gleich neben tollem Content. Ranking ohne Links ist echt ur schwer, und warum sollte jemand überhaupt versuchen, ohne Links zu ranken? Google sind Links sehr wichtig und das sollten Sie Ihnen auch sein.

white hat linkbuilding 2

 

Google Pinguin hat SEO für immer verändert

Vor April 2012 konnte man sich sein Ranking noch ganz einfach erkaufen. Ein paar von diesen Links, ein paar von jenen und schon landete man auf Seite 1. Tja, diese Zeiten sind längst vorbei. Der Google Pinguin Spamfilter ist jetzt Teil von Googles Kernalgorithmus und läuft in Echtzeit.

Kann eine Website ohne Links ranken?

Wir sagen, das kann sie nicht!

Warum denken wir das?

  • weil Links Googles Rankingfaktor #1 sind
  • weil das Internet aus Links besteht
  • weil Links auf tollen Content verweisen (der seine Rankings verdient)
  • weil Links Power übertragen
  • weil Links Trust übertragen
  • weil Google Ihre Website durch Links überhaupt entdeckt…

die Liste könnten wir ewig fortsetzen…

Doch glauben Sie nicht uns, wenn wir sagen, dass Links wichtig sind. Glauben Sie einfach Google.

Sind alle Links gleich?

„Je mehr, desto besser“ gilt nicht für Links. Zumindest nicht, wenn „mehr“ gekaufte Links ohne geprüftes Risiko für Ihr Backlinksprofil bedeutet. Zielen Sie lieber auf weniger, dafür bessere Links als auf tausende von Links die keinen Wert für Ihr Profil haben. Schwache oder riskante Links helfen Ihren Rankings überhaupt nicht. Es wird sogar noch schlimmer. Diese Links können Sie in eine Google Abstrafung befördern und einen schweren (wenn nicht sogar 100%igen) Verlust an Traffic nachsichziehen.

Nicht alle Links sind gleich, deshalb gilt es, Folgendes zu verstehen:

  • wie viele linkenden Seiten, Subdomains, Domains und Root Domains?
  • wie viele Links pro Monat?
  • welche Art von Links (Follow, NoFollow, Redirects, Javascript, Frames,…)?
  • welche Link Power und Trust?
  • welche linkenden Keywords („money“ oder „brand“)?
  • welches Linkrisiko?

Zusätzlich können all diese Faktoren in unterschiedlichen Fällen anders evaluiert werden. Ein Link kann in Anbetracht von Branche, Land, Sprache und Keywords gut oder schlecht ausfallen. Leider gibt es dafür keine grundsätzliche Regel. Es ist zum Beispiel NICHT das Gleiche, wenn eine Domain mit 1.000 Unterseiten auf Sie linkt, oder 1.000 Domains mit je einer Unterseite auf Sie linken. Deshalb empfehlen wir, immer den Site-Wide-Filter bei den LinkResearchTools zu verwenden.

Zurück